Smart Home - Sweet Home? Das digitale Zuhause der Zukunft zwischen Hype und Panik

Im Rahmen eines spannenden Lehrausgangs beschäftigten sich die Schüler*innen der 2MB (Mediendesign) mit der Frage, wie weit die Digitalisierung und damit der Datenaustausch gehen darf, bevor aus Komfort eine Überwachung wird.

Die Ausstellung wurde uns von Frau Claudia Bohl sehr interessant präsentiert und begeisterte alle Schüler*innen. Ein Bildschirm, der in Sekundenbruchteilen über Eye-Tracking erfährt, welche Zutaten für eine Pizza gewünscht werden, ein Badezimmerspiegel, der neben dem Gewicht auch gleich Wetter und E-Mails anzeigt sowie ein Kühlschrank, der exakt weiß, welche Kaufvorlieben der Haushalt hat. Wo beginnt die Gefährdung der Privatsphäre?

Die Mitwirkung des Ars Electronica Centers aus Linz war deutlich zu bemerken, denn die Qualität dieser kleinen Ausstellung war tatsächlich beeindruckend!

Herzlichen Dank der Arbeiterkammer und besonders Frau Bohl für diese so spannende Führung!


https://sbg.arbeiterkammer.at/smarthome