Massage

 

Lehrzeit

zwei Jahre

Schulsprengel

Bundesland Salzburg (maßgeblich ist der Sitz des Ausbildungsbetriebes)

Organisationsform

Lehrgangsunterricht, d.h. der Besuch der Berufsschule erfolgt in jedem Lehrjahr jeweils in einem durchgehenden Lehrgang (jew. 9 1/3 Wochen).

Der Lehrberuf

Masseur/innen führen vor allem Massagen zur Erhaltung des allgemeinen Wohlbefindens und unterstützend bei sportlichen Tätigkeiten durch, aber auch Bewegungstherapie und Gymnastik zählen zu ihren Arbeitsbereichen.

Zu ihren Aufgaben gehören weiters verschiedene Maßnahmen zur Hebung der körperlichen Widerstandsfähigkeit und Leistungssteigerung, z.B. Wärmebehandlungen, Bestrahlungen, Schlammpackungen und Wasserbehandlungen nach Kneipp.

Masseur/innen führen ihre Arbeit zum größten Teil mit den Händen aus. Manchmal verwenden sie aber auch verschiedene Hilfsmittel wie Saugglocken oder Massagegeräte.

Anforderungsprofil

Welche Voraussetzungen sollte man mitbringen?

  • Physische Ausdauer
  • Keine Hauterkrankungen (z.B. Neurodermitis)
  • Handgeschicklichkeit
  • Gut ausgeprägter Tastsinn
  • Kontaktfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Selbstständigkeit

Lehrplan

Alle aktuellen Rahmenlehrpläne für Lehrberufe finden Sie unter diesem Link:

https://www.abc.berufsbildendeschulen.at/downloads/?kategorie=7