Medienfachfrau/-mann

Lehrzeit

3 1/2 Jahre

Schulsprengel

Bundesland Salzburg (maßgeblich ist der Sitz des Ausbildungsbetriebes)

Organisationsform

Lehrgangsunterricht, d.h. der Besuch der Berufsschule erfolgt in jedem Lehrjahr jeweils in einem durchgehenden Lehrgang (jew. 9 1/3 Wochen).

Ausstattung

Neben den einzelnen Klassenzimmern stehen drei besonders ausgestattete Studios mit Apple-Rechnern und spezieller Hardware zur Verfügung: Internet-Zugang an jedem Rechner, Software zur Text-, Grafik- und Bildbearbeitung sowie zur Layoutproduktion; Hard- und Software zur Audio- und Videobearbeitung sowie z. B. zur CD-ROM-/DVD- und Internet-Programmierung.

Diverse Ausgabegeräte mit Kontrollmonitoren für z. B. Filmbelichtung (Print), DVD-Herstellung (Daten, Audio, Video) sowie CD-, DVD-, Hi8- und S-VHS-Bandherstellung.

Der Lehrberuf

Die Herstellung und Programmierung verschiedener Multimedia-Anwendungen wie z. B. Internet-Websites oder CD-ROMs spielt in der heutigen Zeit eine besondere Rolle.

Mit den Medienfachfrau/-mann-Lehrberufen sollen Fachkräfte ausgebildet und dazu befähigt werden, Daten für mehrere Anwendungsgebiete – angefangen bei Text-, Bild- und Layoutdaten bis hin zu Sound- und Videosequenzen – aufzubereiten, zu verarbeiten und Abläufe zu programmieren.

Anforderungsprofil

Welche Voraussetzungen sollte man mitbringen?

Medienfachmann/frau - Mediendesign

  • Organisationstalent
  • Selbstständigkeit
  • Kontaktfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Logisch-analytisches Denken
  • Technisches Verständnis
  • Gestalterische Fähigkeit
  • Handgeschicklichkeit

Medienfachmann/frau - Medientechnik

  • Handgeschicklichkeit
  • Technisches Verständnis
  • Organisationstalent
  • Kontaktfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Logisch-analytisches Denken
  • Selbstständigkeit

Medienfachmann/frau - Marktkommunikation und Werbung

  • Organisationstalent
  • Kontaktfähigkeit
  • Selbstständigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Gute Umgangsformen
  • Innovationsfähigkeit
  • Freude am Präsentieren
  • Kaufmännisches Verständnis

Mediendesigner/innen geben Inhalten und Botschaften eine Identität.

Dabei denken Sie crossmedial und gestalten Medien wie Zeitungen, Werbeplakate, Websites, Logos, Animationen und Radio- und Fernseh-Spots. Sie formen Marken, konzipieren und realisieren Werbekampagnen und übertragen Botschaften in ein ästhetisch ansprechendes Endprodukt.

Mediendesign ist ein reiches und vielfältiges Tätigkeitsfeld. Durch die dynamischen Veränderungen in  diesem Bereich sowie der fortschreitenden Digitalisierung und der technologischen Entwicklung müssen Mediendesigner/innen heute vielen Anforderungen gerecht werden.

Der souveräne Umgang mit Grafik-und Layoutprogrammen gehört zu den Grundvoraussetzungen in diesem Berufsbild. Kreativität, technisches Know-how sowie kundenorientiertes Verhalten und Präsentationstechniken, ebenso Kenntnisse im Bereich der Drucktechnik sowie der Netzwerktechnik, sind wesentliche und wichtige Bestandteile im Mediendesign.

Je nach Interessen und Schwerpunkten arbeiten Mediendesigner/innen in Werbeagenturen, Webagenturen, Gestaltungsbüros, Marketingabteilungen von Unternehmen, bei Verlagen usw.

Medientechniker/innen setzen Vorlagen für Medien im Printbereich sowie für multimediale und digitale Produkte für die Endfertigung um.

Zu ihrem Aufgabengebiet gehören die Bearbeitung von analogen und digitalen Daten mit unterschiedlichen Computerprogrammen sowie deren Zusammenstellung für die Endfertigung. Vorlagen werden retuschiert, Farben und Kontraste korrigiert und für eine qualitative Ausgabe gesichert. Die Daten werden für die Endproduktion in unterschiedlichen Medien vorbereitet (Print, Web, Animation usw.).

Medientechniker/innen sind für die Planung des Produktionsablaufs bis zur Herstellung der Endprodukte zuständig, wobei hier der Schwerpunkt der Ausbildung auf der technischen Umsetzung und Ausführung liegt.

Medienfachleute aus dem Bereich Marktkommunikation und Werbung beschäftigen sich mit der Planung und Entwicklung von Werbekampagnen.

Eigenverantwortung und selbstständiges Arbeiten sowie die Entwicklung von Konzepten und Strategien für Unternehmen und Institutionen aller Art (und deren Produkte) sind wichtige Kompetenzen dieser Berufsgruppe.

Marktkommunikation und Werbung dienen der Verkaufsförderung. Medienfachleute aus diesem Fachbereich wissen über die jeweilige Zielgruppe und über die Möglichkeiten von Marketing und Werbung bestens Bescheid. Corporate Identity, Cross-Media-Marketing, Public Relations, Erlebnismarketing, Eventmarketing oder Product Placement sind für Medienfachleute mit Schwerpunkt Marktkommunikation und Werbung keine Fremdwörter, sondern effektive Marketingmaßnahmen

Lehrplan

Alle aktuellen Rahmenlehrpläne für Lehrberufe finden Sie unter diesem Link:

https://www.abc.berufsbildendeschulen.at/downloads/?kategorie=7